GeschichteGeschichte

Geschichte des DRK Ortsverein Bad Nauheim

Ansprechpartner

Herr 
Norbert Girke
Bereitschaftsleiter

ovbadnauheim(at)drk-friedberg.de 

Jahnstraße 1
61231 Bad Nauheim

Im Jahre 1888 wurde aus dem Krieger- und Militärverein Hassia die Sanitätskolonne des Roten Kreuzes in Bad Nauheim gegründet, also genau 25 Jahre nach der Gründung des Internationalen Roten Kreuzes. 

Die Stammmannschaft bestand bei der Gründung aus 15 aktiven Mitgliedern. 

Erste Unterweisungen wurden durchgeführt und Hr. Sanitätsrat Dr. Müller stellte das erforderliche Verbandszeug, sowie einen Amputations- -Instrumentenkasten zur Verfügung. 

Nachdem die Aktivitäten der Sanitätskolonnenarbeit nach der Jahrhundertwende fast auf dem Nullpunkt angekommen waren, wurde von Sanitätsrat Dr. Hahn die Initiative ergriffen und ein „Wiederbelebungsversuch" der Sanitätskolonne gestartet 

Das Vorhaben hatte Erfolg 

Schon in wenigen Jahren stieg die Mitgliederzahl erheblich an.  

Bis zum Ausbruch des Krieges 1914 bestand die Sanitätskolonne bereits wieder aus ca. 40 aktiven Mitgliedern. Nach der Mobilmachung 1914 erging der Aufruf an die Bad Nauheimer Bürgerschaft, worin männliche Personen aufgefordert wurden, sich der Sanitätskolonne anzuschließen. 

Das Interesse wuchs, zumal die Notwendigkeit des Sanitätsdienstes erkannt wurde. Während des Krieges waren die mittlerweile auf 170 Personen angewachsen Aktiven mit der Betreuung von  Verwundeten ausgelastet.

Aus der Festschrift zur 40 jährigen Jubiläumsfeier geht hervor, wie von Seiten der Stadtverwaltung, Kurverwaltung und der Ärzteschaft die Rotkreuzarbeit gefördert wurde. Es wurde sogar von Bediensteten der Sanatorien, Kurkliniken und Badehäusern eine Mitgliedschaft in der Sanitätskolonne verlangt. 

1933, zu Beginn des Dritten Reichs, wurde auch die Arbeit des Roten Kreuzes mehr oder weniger von den Machthabern des Regimes beeinflusst. So kam es, das die in der Heimat verbliebenen Kameraden eingezogen und zur Betreuung von verwundeten Frontkämpfern eingesetzt wurden.

Nach Beendigung des Krieges wurde die Rotkreuzorganisation von den damaligen Besatzungsmächten als unliebsame Organisation verboten.

Dieses Verbot wurde jedoch nach kurzer Zeit wieder aufgehoben, da der Missbrauch des Roten Kreuzes nicht der Organisation selbst, sondern dem Regime des Dritten Reichs zuzuschreiben war. Allmählich bildeten sich wieder Rotkreuzbereitschaften und auch in Bad Nauheim wurde die Arbeit wieder aufgenommen. Regelmäßige Bereitschaftsabende fanden statt, um Kenntnisse der Sanitätsarbeit wieder aufzufrischen.

Im Jahr 1988 feierte die Bereitschaft Bad Nauheim 100jähriges bestehen. Aus diesem Anlass gab es eine Großübung in der Bad Nauheimer Innenstadt und eine Festschrift wurde gedruckt. Außerdem fand ein Kommersabend, eine Leistungsschau und abschließend ein Wohltätigkeitsball statt. 

Zur Zeit besteht die DRK Ortsvereinigung Bad Nauheim aus ca. 20 - 25 aktiven Helferinnen und Helfern. Diese gewährleisten die Einsatzbereitschaft der beiden Fachgruppen "Sanitätsdienst", sowie "Information und Kommunikation". Des weiteren ist unser Verein in die Schnelleinsatzgruppe West und den Katastrophenschutz integriert.

2013 feiert der DRK Ortsverein Bad Nauheim seinen 125. Geburtstag.
Im kleineren Rahmen in der Trinkkuranlage luden die Bad Nauheimer ihre Mitglieder, Freunde und Kollegen aus dem Kreisverbandsgebiet und Offizielle aus dem Roten Kreuz und der Politik zu einem kurzweiligen abend ein.

DRKSE1.gif
DRKSE2.gif
DRKSE3.gif
IMG_2274.JPG
IMG_2283.JPG
IMG_2329.JPG
IMG_2285.JPG
IMG_2295.JPG
IMG_2313.JPG