NotfalldarstellungNotfalldarstellung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Jugend-Rot-Kreuz

Notfalldarstellung

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Thema Notfalldarstellung um die möglichst realistische Darstellung eines Notfalls, also in der Regel einer Verletzung, im Zusammenhang mit der zur Verletzung führenden Situation. Ziel ist es hierbei, dem Personal von Hilfsorganisationen realitätsnahes Üben und Ausbilden zu ermöglichen, um adäquat auf reale Notfälle vorbereitet zu werden.

Die Notfalldarstellung organisiert sich in sogenannten Mimtrupps, die sich aus dem Mimtruppleiter und den Mimen zusammensetzen. Je nach Szenario kommt einer oder mehrere dieser Mimtrupps zum Einsatz. Die Menge an benötigten Mimtruppleitern richtet sich nach den Faktoren Übungsobjekt, Szenario und Art der Verletzungen, und kann bis zu einer individuellen Betreuung einer Mime durch einen Mimtruppleiter gehen.

Um dem Auftrag nachzukommen, müssen Mitglieder der Notfalldarstellung in der Lage sein Verletzungsmuster zu schminken, schauspielerisch darzustellen und fachlich korrekt auf die Behandlung zu reagieren. Entsprechend sind auch die Anforderungen an die Ausbildung der Mitglieder gesteckt:

Mime:

     Erste Hilfe Lehrgang

     ⇒ Grundlehrgang Notfalldarstellung

aufbauend darauf:

Sanitätsdienstausbildung

⇒ Aufbaulehrgang Notfalldarstellung

Mimtruppleiter:

     Gruppenführerlehrgang oder JuLeiCa

     Aufbauseminar Notfalldarstellung

     ⇒ Lehrgang Mimtruppleiter

 

Im Kreisverband Friedberg können wir aktuell auf 4 ausgebildete Mimtruppleiter zurückgreifen. Wir arbeiten partnerschaftlich zusammen mit den Feuerwehren und weiteren Hilfsorganisationen in unserem Einzugsgebiet und können auf einige erfolgreiche Übungen zurückblicken.

Wir freuen uns immer über Interessenten, die in der Notfalldarstellung mitwirken möchten.

Ansprechpartnerin:
Sina Dietz