SuchdienstSuchdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Migration und Integration
  3. Suchdienst

Suchdienst

Ansprechpartner

Frau
Nathalie Popa
Diplom Sozialwissenschaftlerin


Tel: 06031 6000 - 611

nathalie.popa(at)drk-friedberg.de 

Homburger Straße 26
61169 Friedberg

Der Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes hilft Menschen bei der weltweiten Suche nach Angehörigen und berät in allen Fragen der Familienzusammenführung.

Der DRK-Suchdienst unterstützt Menschen, die durch bewaffnete Konflikte, Katastrophen, Flucht, Vertreibung oder Migration von ihren Nächsten getrennt wurden. Er hilft, Angehörige zu suchen, sie wieder miteinander in Kontakt zu bringen und Familien zu vereinen.

Aufgaben im Detail

  • Nachforschung nach Vermissten des Zweiten Weltkriegs
  • Suche nach voneinander durch Aussiedlung nach Deutschland getrennten Personen
  • Internationale Suche nach Angehörigen, die durch bewaffnete Konflikte,Katastrophen und Migration voneinander getrennt wurden
  • Austausch von Familiennachrichten mit Angehörigen in Konflikt- und Katastrophenregionen sowie inhaftierten Familienmitgliedern weltweit
  • Familienzusammenführung von Deutschen und deren Angehörigen aus den Aussiedlungsgebieten
  • Familienzusammenführung von in Deutschland lebenden Flüchtlingen und deren Angehörigen
drk_suchdienst.PNG
drk_suchdienst1.PNG

Internationale Suche

csm_tracetheface_logo_87b020e83a.jpg

Sie möchten über das Internet nach Ihrer Familie suchen?

Auf www.tracetheface.org finden Sie Fotos von Menschen, die ebenfalls ihre Angehörigen suchen. Dort können wir auch Ihr Bild veröffentlichen, wenn Sie dies wünschen. Zu Ihrem Schutz stellt der DRK-Suchdienst bei dieser Online-Suchmöglichkeit ebenfalls höchste Anforderungen an die Datensicherheit.

Suche nach Vermissten

Sie haben infolge eines bewaffneten Konflikts, einer Katastrophe oder eines größeren Schadensereignisses den Kontakt zu einer Ihnen nahe stehenden Person verloren?
Kriegerische Auseinandersetzungen und Katastrophen führen leider immer wieder dazu, dass Familien auseinander gerissen werden. Über das internationale Rotkreuz- und Rothalbmondnetzwerk unternehmen wir alle Anstrengungen, um den Kontakt zwischen voneinander getrennten Familienangehörigen wiederherzustellen.

 

 


Rechtliche Grundlagen

Die humanitären Aufgaben des DRK-Suchdienstes ergeben sich aus den Genfer Abkommen, den Beschlüssen der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung, dem DRK-Gesetz, aus der Bundessatzung des Deutschen Roten Kreuzes sowie aus einer Suchdienstvereinbarung zwischen dem Bundesministerium des Innern und dem DRK. Die Arbeit des Suchdienstes wird vom Bund institutionell gefördert.

Weiter führende Informationen zum DRK-Suchdienst finden Sie auch unter www.drk-suchdienst.de